Feedback

ART DIRECTOR & CROSSMEDIA DESIGN TRAINEE (W/M)

Wir suchen einen Trainee (m/w) mit Crossover Skills Interactive/Klassik für den Standort Köln.

Als angehendes Kreativ-Ass kennst Du die gesamte Klaviatur der digitalen Medienbearbeitung, allerdings fehlt es Dir an Praxiserfahrung.
Wir erwarten ein gutes Verständnis und Machbarkeitskenntnisse für Screen Design und Printmedien. Was geht wo und was geht gar nicht!

Du kennst keine Gestaltungsgrenzen. Ob digital oder analog – Du hast für jedes Medium die richtige Idee.

Egal ob mitten im Studium oder danach oder nach abgeschlossener Berufserfahrung. Du bist der ideale Sparringspartner für den Creative Director, Art Director und den Texter. Ein gutes gestalterisches Gespür mit Sinn für das Ungewöhnliche rundet Dein Profil ab. Du bist teamorientiert, belastbar und hast gute Englischkenntnisse.

Dauer: 12 Monate

Was wir Dir bieten
:

  • Spannende Crossmedia-Projekte auf internationalem Terrain
  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit echten Herausforderungen
  • Ein innovationsgetriebenes und professionelles Arbeitsumfeld
  • Nette und inspirierende Kolleginnen und Kollegen
  • Obst-, Wasser-, Tee- und Kaffeeflat
  • Verantwortungsvolle Positionen mit hoher Selbstständigkeit und viel Freiraum in einem sehr familiär-freundlichen Haus voller kreativer Köpfe
  • Den ständigen Innovationsantrieb mit Start-Up-Charakter und den Umgang mit den eigenen Ideen
  • Flache Hierarchien in einem professionellen und internationalen Team
  • Kollegial-offenes Großraumbüro mit Rückzugsmöglichkeiten im Herzen von Köln
  • Gute Work-Life Balance


VUCX hat sich zum Ziel gesetzt seinen Frauenanteil zu erhöhen und fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Bitte bewirb Dich mit Deinen vollständigen digitalen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) inklusive Deines frühestmöglichen Eintrittstermins und einer Gehaltsvorstellung per E-Mail an jobs@vucx.de. Dein Ansprechpartner ist Ercin Filizli.

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird in der vorliegenden Jobausschreibung eine geschlechterspezifische Sprachform bei personenbezogenen Substantiven und Pronomen verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung des Geschlechts, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.